Menü

Ferrit-Magnete

Sortieren
Seite 1 von 4
Seite 1 von 4

Ferrit Magnete – die keramischen Dauermagnete

Ferritmagnete bei MAUL

Ein Magnet, der dauerhaft mit einer magnetischen Anziehungskraft überzeugt, erweist sich in vielen Situationen als ideales Befestigungsmittel. Ferritmagnete zeichnen sich durch viele Vorteile aus. Gerade im Verhältnis zu Neodym Magneten sind die Dauermagnete weitaus günstiger und beständiger. Daher werden sie auch oftmals bevorzugt. Wenn auch Sie Ferrit Magnete benötigen, profitieren Sie von unserem umfangreichen Sortiment. Schauen Sie sich in aller Ruhe um und entdecken Sie die vielen verschiedenen Magnete in unserem Onlineshop.

Was sind Ferritmagnete?

Ferritmagnete sind momentan die günstigsten und am meisten verwendeten Magnete, die es auf dem Markt gibt. Sie zeichnen sich durch eine besonders einfache Anwendung aus. Da sie verschiedenste Anwendungsbereiche bedienen, erweisen sich die Hartferritmagnete zudem als echte Allrounder. Sie haben durchaus viele Vorteile zu bieten. Zwar sind die Hartferritmagnete schwächer als die Magnete aus Neodym, doch dafür können sie beispielsweise bis zu 250 °C erwärmt werden. Sie sind außerdem rostbeständig und damit eignen sie sich auch für viele verschiedene Anwendungen im Außenbereich. Die Magnete sind sogar so strapazierfähig, dass ihnen nicht einmal Öle, Lösungsmittel oder säureartige Substanzen etwas anhaben können.

Ferrit Magnete: Aus welchem Material bestehen sie?

Bei den Ferritmagneten wird zwischen zwei Gruppen unterschieden. Es gibt metallische und auch keramische Dauermagnete. Bei dem keramischen Werkstoff handelt es sich um Hartferrit. Die metallischen Werkstoffe bestehen im Wesentlichen aus einer Verbindung von Aluminium, Kobalt und Nickel oder aber einer Verbindung aus Samarium und Kobalt. Alle Werkstoffe gibt es in einer kompakten Form und darüber hinaus auch noch in einer kunststoffgebundenen Form. Es werden verschiedene Werkstoffe beigemischt, um Eigenschaften zu verändern. Magnete, die aus Hartferrit hergestellt sind, zeichnen sich durch die kostengünstigen Merkmale aus. Sie sind die Dauermagnete, die am meisten eingesetzt werden.

Ferrit Magnete: Die unterschiedlichen Magnetarten

Ferritmagnete werden in zwei Hauptkategorien unterteilt, die folgendermaßen aussehen:

Isotrope Ferrit Magnete

Bei den isotropen Ferrit Magneten handelt es sich um die deutlich schwächere Form der Magnetart. Mithilfe einer Pressung werden diese Magnete trocken hergestellt. Aufgrund dieser Herstellung bieten die isotropen Magnete allerdings auch den Vorteil, dass sie in jede Richtung magnetisiert werden können.

Anisotrope Ferrit Magnete

Bei den anisotropen Magneten wird hingegen auf die „nasse“ Herstellung gesetzt. Das bedeutet, dass sie in einer Spritzform nass hergestellt werden. Sie sind genau deswegen auch deutlich stärker in Sachen Haftkraft. Doch durch den Einfluss des angelegten Magnetfelds wird auch direkt eine Vorzugsrichtung bestimmt.

Ferritmagnete: Welche Dauermagnete gibt es?

Permanentmagnete bieten wir Ihnen in einer großen Vielfalt. Nicht nur, dass die Magnete mit ihren besonderen Eigenschaften überzeugen können – es gibt auch für jeden Einsatz ein passendes Modell.

Kleine Quadermagnete sind besonders aufgrund ihrer kompakten Maße sehr beliebt. Auch wenn sie optisch nicht so wirken, können die kleinen Permanentmagnete durchaus bis zu 160 Gramm Gewicht tragen. Die Form ist dabei natürlich besonders praktisch. Quadermagnete eignen sich dann, wenn eine große magnetische Auflagefläche nötig ist. Ringmagnete sind die richtige Wahl, wenn die kreisrunde Variante eher nicht passt. Die Hartferrit Magnete in Ringform können bis zu 16 Kilogramm Gewicht halten. Die Scheibenmagnete sind mit Sicherheit die Magnete, die am meisten verwendet werden. Diese Magnete bleiben bei der Verwendung auch sichtbar.

Ferrit Magnete: Wofür werden sie verwendet?

Hartferrit Magnete sind echte Allrounder. Denn dank ihrer hohen Belastbarkeit gibt es bei den Anwendungen kaum Grenzen. Überall dort, wo andere Magnete nicht mehr einsatzfähig sind, kommen die Permanentmagnete zum Einsatz. Sie haben kein Problem mit permanenter Feuchtigkeitsbelastung oder aber anderen Schwierigkeiten. Rostfreies Material trotzen sie dem Wetter, wo Beschichtung anderer Magnete versagt. Die überall einsetzbaren Scheibenmagnete sind sowohl für den Innen- als auch Außenbereich konzipiert. Grundsätzlich gibt es kaum noch einen Bereich, der ohne Dauermagnete auskommt. Die Ferritmagnete finden sich sowohl in der Industrie, der Wissenschaft, im Handwerk, in Schulen, im Büro und auch im Bereich Hobby und Haushalt. Das liegt sicherlich daran, dass diese Magnete mit einer dauerhaften und zuverlässigen Haftkraft überzeugen. Sie können immer dann genutzt werden, wenn es um eine Befestigung geht, die für die Ewigkeit sein soll. Der Ferritmagnet findet aber noch in anderen Bereichen eine Anwendung. Er wird in verschiedenen Motoren eingesetzt. Beispielsweise in Lautsprechern, Mikrofonen oder aber Generatoren.

Ferrit Magnete bei MAUL kaufen

Benötigen Sie Ferritmagnete, sind Sie bei MAUL an der richtigen Adresse. Wir bieten Ihnen ein großes und zugleich hochwertiges Sortiment verschiedener Dauermagnete. Schauen Sie sich die Vielfalt unserer Produkte in Ruhe an. Sie investieren stets in hohe Qualität und dürfen sich dennoch über faire Preise freuen. Bei einer Bestellung haben Sie daher die Möglichkeit, rundherum zu profitieren. Sie haben Fragen zu den Magneten? Dann wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter, die sich um Ihr Anliegen kümmern.

 

Markenhersteller seit 1912 Zuverlässig, nachhaltig und innovativ - Seit über 100 Jahren.

EIGENE FERTIGUNG Unsere Produkte setzen Standards - Sicher, hochwertig und mehrfach geprüft.

Persönliche Fachberatung Telefon: 06063 - 502 220
E-Mail: contact@maul.de