Menü

Pinnwände

Sortieren

Pinnwand – praktisches Organisationstalent

Pinnwände von MAUL

Die Pinnwand sorgt im Handumdrehen für Ordnung. Denn mithilfe des Memoboards können Sie dafür sorgen, dass wichtige Informationen, Notizen und Bekanntgaben nie wieder übersehen werden. Mit Reißzwecken, Pins oder Magneten können Sie an der Pinnwand verschiedenste Unterlagen anpinnen und bei Bedarf Ihre Ideen neu ordnen. Pinnwände sind tatsächlich echte Multitalente, die in vielen Situationen Vorteile offenbaren. Sie kommen in Büros, Schulen, Unis sowie dem Zuhause zum Einsatz. Sind Sie auf der Suche nach einer stabilen, hochwertigen Pinnwand? Dann sind Sie bei MAUL an der richtigen Adresse. Schauen Sie sich gerne unser Sortiment in aller Ruhe an.

Was ist eine Pinnwand?

Bei der Pinnwand handelt es sich vereinfacht gesagt um ein Brett - oder eine Hartschaumplatte-, an dem sich mithilfe von Reißzwecken, Nadeln oder aber Pins Papiere zu Präsentationszwecken befestigen oder pinnen lassen. Überwiegend ist die klassische Pinnwand aus Kork gefertigt. Zwischenzeitlich sind aber auch viele andere Modelle auf dem Markt, die zudem durch Kombi-Pinnwände ergänzt werden. Pinnwände werden dann unter Umständen auch Memoboards oder Moderationstafeln genannt.

Wofür wird die Pinnwand benötigt?

Typischerweise wird eine Pinnwand dazu genutzt, Termine und andere Informationen bekanntzugeben – beispielsweise im Büro. Es können darüber hinaus Ideen oder Aufgaben gepinnt, geordnet sowie verwaltet werden. Die Pinnwand kommt oftmals auch bei Präsentationen sowie Vorträgen sowie bei Moderationen zum Einsatz. Hier werden Karten oder spezielle Moderationskarten daran befestigt. Dazu gibt es dann viele öffentliche Pinnwände – auf der Arbeit, in Mehrfamilienhäusern oder bei Ärzten. Bei der Pinnwandmoderation, einer Moderationsmethode innerhalb einer Gruppe, werden Ideen produziert, gesammelt, visualisiert, geordnet und bewertet. Zuhause kann eine Pinnwand auch als Memoboard verwendet werden. Hier dient das Memoboard meistens dazu, an Termine oder Aufgaben zu erinnern. Darüber hinaus bietet sich eine klassische Pinnwand auch für Dekorationen an. Bilder, Kunstwerke, Karten oder Fotos lassen sich beliebig arrangieren und in Szene setzen.

Welche Arten von Pinnwand gibt es?

Pinnwände, auch Memoboards genannt, gibt es in sehr vielen verschiedenen Ausführungen. Abgesehen von den diversen Formaten sowie Größen unterscheiden sich die Pinnwände im Hinblick auf das Material. Sehr beliebt sind mit Sicherheit sogenannte Kombitafeln. Hierbei sind die Bretter oder Hartschaumplatten mit verschiedenen Oberflächen ausgestattet und bieten damit viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Generell wird aber zwischen den folgenden Pinnwänden unterschieden:

Pinnwand aus Kork

Mit einer Kork Pinnwand entscheiden sie sich für eine umweltfreundliche Variante. Die Pinnwand ist mit einer Oberfläche aus Kork ausgestattet und verfügt über einen Rahmen aus Holz. Die Oberfläche ist wasserabweisend und selbstheilend. Das bedeutet, dass die Einstichlöcher der Reißzwecken für gewöhnlich nach einer gewissen Zeit von alleine wieder verschwinden. Dementsprechend kann die Korktafel über einen längeren Zeitraum genutzt werden, ohne dass es zu optischen Einschränkungen kommt. Mithilfe von Reißzwecken oder Pinnnadeln können sich Einkaufszettel, Notizen oder andere Unterlagen daran befestigen. Bei Bedarf ist eine Neuordnung ebenfalls kinderleicht möglich. Dieses Memoboard wird normalerweise an der Wand befestigt. Mittlerweile gibt es Kork-Pinnwände, die zusätzlich mit einer Whiteboard Oberfläche ausgestattet sind. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, die Pinnwand zu beschreiben.

Pinnwand aus Metall

Eine sehr moderne und beliebte Variante ist die Pinnwand aus Metall. Genau genommen handelt es sich um ein Memoboard, das mit einer Metalloberfläche ausgestattet ist. Bei diesem Modell benötigen Sie Magnete zum Pinnen von Unterlagen oder Zetteln. Der Rahmen ist zumeist aus stabilem Aluminium gefertigt. Sofern es sich um eine Whiteboardoberfläche handelt, kann das Memoboard mit einem speziellen Marker beschrieben werden. Diese Pinnwand zeichnet sich durch eine stilvolle Optik sowie hohe Stabilität aus, weshalb sie auch gerne gewählt wird, wenn es um den professionellen Einsatz geht.

Pinnwand aus Filz

Eine sehr natürliche und sicherlich auch nachhaltige Pinnwand ist das Modell, das aus Filz besteht. Sie bietet einen Vorteil, den man von der Kork-Pinnwand kennt. Einstichlöcher von Nadeln verschließen sich nach einer Zeit selbstständig. Dazu ist die Tafel wasserabweisend und formbeständig. Auch UV-Strahlen können der Filzoberfläche nichts anhaben. Die Modelle verfügen über unterschiedliche Rahmen. Manche Wände zum Pine sind in stabiler Aluminiumrahmen gefasst, andere haben einen unscheinbaren Keilrahmen oder einen schlichten Holzrahmen. Die meisten Pinnwände aus Filz punkten mit modernen Designs. Die Oberfläche ist in verschiedenen Farben gestaltet, somit entstehen dekorative Akzente.

Welche Unterlagen können an der Pinnwand angepinnt werden?

  • Einkaufslisten
  • To-do-Listen
  • Putzplan
  • Aufgabenlisten
  • Hausordnung
  • Präsentationen
  • Bekanntgaben
  • Wichtige Informationen
  • Moderationskarten
  • Zettel mit wichtigen Hinweisen
  • Präsentation

Zubehör für die Pinnwand

Sofern die Pinnwand aus Kork gefertigt ist, dann benötigen Sie Pins oder sogenannte Pinnwandnadeln, um Notizen an daran befestigen zu können. Die Reißzwecken gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen sowie Farben. Anders sieht es natürlich aus, wenn es eher Memoboards oder Whiteboards sind. Dann sollten Sie statt Reißzwecken eher auf Magnete setzen, um Ihre Unterlagen anpinnen zu können. Auch dieses Zubehör erhalten Sie in vielen Varianten. Ein weiteres Zubehör, das speziell bei einem Memoboard mit Magnettafel benötigt wird, ist ein spezieller Marker, mit dem Sie auf der Tafel schreiben können. Entfernt werden die Notizen dann mit einem Schwamm. Bei einem Kauf einer Pinnwand sollten Sie unbedingt darauf achten, ob das Wandbefestigungsmaterial im Lieferumfang enthalten ist. Denn nur dann kann die Montage an der Wand auch leicht von der Hand gehen. Gegebenenfalls müssen Sie das notwendige Material separat erwerben.

Ein nützliches Zubehör für die Pinnwand sind Stellwände. Dann kann die Pinnwand nämlich auch aufgestellt werden. Meistens sind die Moderationstafeln mit solchen Stellwänden ausgestattet. Bei vielen Kursen und Schulungen kommt die Pinnwandmoderation zum Einsatz. Für die Moderationsmethode mit Moderationskarten benötigen Sie auch eine Moderationstafel. Dabei sollte es sich idealerweise um eine Pinnwand handeln, die nicht nur beschreibbar ist, sondern an der sich auch Zettel und Informationen anpinnen lassen.

Pinboard bei MAUL ordern

Wenn Sie Ordnung in das Büro oder das Zuhause bringen möchten, ist die Pinnwand durchaus eine sinnvolle Lösung. Es spielt keine Rolle, wo Sie die Pinnwand einsetzen möchten – denn wir bieten Ihnen viele verschiedene Modelle. Schauen Sie sich in unserem Sortiment die Artikel ganz in Ruhe um und entdecken Sie das Pinboard, das Sie wirklich brauchen. Bei einem Einkauf profitieren Sie neben der Vielfalt vor allen Dingen von Auswahl und fairen Preisen. Lesen Sie sich die Beschreibung Ihrer favorisierten Pinnwand genau durch und legen Sie den Artikel dann in den Warenkorb. Haben Sie Fragen? Selbstverständlich beraten wir Sie gerne zum Thema Pinnwand.

 

Markenhersteller seit 1912Zuverlässig, nachhaltig und innovativ - Seit über 100 Jahren.

EIGENE FERTIGUNGUnsere Produkte setzen Standards - Sicher, hochwertig und mehrfach geprüft.

Persönliche FachberatungTelefon: 06063 - 502 220
E-Mail: contact@maul.de