Menü

Wissenswertes


Stehpulte und Stehtische - ergonomisch und leistungsfördernd
Januar 2017
Als Steh-Arbeitsplatz für die Ablage, die Notebook-Arbeit oder zum Telefonieren, als Besprechungs- bzw. Beamertisch oder zur Verlängerung der Tischtiefe - Stehpulte erfüllen vielfältige Aufgaben und schonen dabei den Geldbeutel.

Eine ungünstige Körperhaltung absorbiert bis zu 40 Prozent der menschlichen Leistung bei der Arbeit am Schreibtisch. Mobilität ist eine Wohltat für Ihren Bewegungsapparat: Fixierte Arbeitshaltungen werden vermieden, die Belastung der Wirbelsäule verringert. Arbeiten Sie abwechselnd im Sitzen und Stehen am Stehpult. Stellen Sie Ihr Telefon auf das Pult, damit Sie immer aufstehen, wenn es klingelt.
Mit MAUL Stehpulten und Stehtischen bleiben Sie gesund und in Bewegung
Halten Sie einen Mindestabstand zum Monitor von 50 cm. Mehr ist besser, das erreichen Sie, wenn Sie ein Stehpult auf Schreibtischhöhe hinter den Schreibtisch stellen und den Monitor darauf platzieren. Aber Achtung: Auf keinen Fall den Monitor so aufstellen, dass die oberste Zeile im Monitor über Augenhöhe liegt. Das zwingt den Kopf, nach hinten abzuknicken und belastet die Nackenmuskulatur.

Die von der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) empfohlene Arbeitsfläche beträgt 160 x 80 cm, das wird häufig nicht erfüllt. Ergänzen Sie mit einem Stehpult, denn es geht viel Produktivität durch das Suchen von Unterlagen verloren.

Ein Stehpult - viele Einsatzmöglichkeiten:

  • Steh-Arbeitsplatz
  • PC-Arbeitsplatz
  • Besprechungstisch
  • Bistrotisch
  • Notebooktisch
  • Telefon-/Beamertisch
  • Platzsparend z.B. in Verkaufsräumen
  • Hinter den Schreibtisch mit Monitor auf Tischhöhe für verbesserten Sehabstand
  • Mobil mit Rollen für Ablagetätigkeiten zum jeweiligen Regal schieben
 

Markenhersteller seit 1912Zuverlässig, nachhaltig und innovativ - Seit über 100 Jahren.

EIGENE FERTIGUNGUnsere Produkte setzen Standards - Sicher, hochwertig und mehrfach geprüft.

Persönliche FachberatungTelefon: 06063 - 502 220
E-Mail: contact@maul.de