Menü

Wissenswertes


Vor 20 Jahren war die Geburtsstunde der maulys®
Juli 2018

Stolze 20 Jahre sind unsere maulys gerade geworden. Lange schon hatten Kunden und Kollegen sich mit „MAUL Foldback-Klemmer“ einen Knoten in die Zunge gesprochen, deshalb war schnell klar: Es musste eine andere Bezeichnung her, die kurz ist und Spaß macht. Außerdem sollte schnell erkennbar sein, dass Foldback-Klemmer von MAUL die zuverlässige Qualität haben, für die alle Produkte aus unserem Haus bekannt sind. Von allen Vorschlägen war „mauly“ mit Abstand der Sieger, denn er verband wunderbar einerseits die dem Klemmer eigene Zuschnapp-Funktion eines Maules und andererseits unseren Unternehmensnamen: der Siegeszug der maulys hatte begonnen!

In Deutschland waren Foldback-Klemmer nahezu unbekannt. Mussten wir auf den ersten Messen noch vielen Kunden zeigen, was man mit diesem „Ding“ anfängt, wie man die silberfarbenen Metallbügel zurückklappt („to fold back“) und zudrückt, wissen heute die meisten aus Erfahrung und mit Hilfe des Markennamens, wie praktisch maulys sind. Jährlich verlassen maulys millionenfach unser Werk in Bad König in Deutschland, am beliebtesten sind die schwarzen Ausführungen in 19 und 25 mm Breite. Weltweit in mehr als 35 Ländern sind die Klemmwunder vertreten und aus dem Alltag vieler Büros und Haushalte nicht mehr wegzudenken.

Doch nicht nur mit ihrem Namen und der fröhlichen Verpackung unterscheiden sich die kleinen Helfer. Denn maulys sollen lange halten, nicht zu schwer und nicht zu leicht zu drücken sein und es darf sich keine Farbe abreiben, wenn man sie abzieht. Deshalb werden maulys bei MAUL einer permanenten Qualitätskontrolle unterzogen. MAUL beschäftigt sich seit der Gründung 1912 mit der Verarbeitung von Metallen und kennt sich deshalb mit diesem Material besonders gut aus.

Wie funktioniert ein mauly?

Die Bedienung ist ganz leicht: Einfach einen neuen mauly aus der Verpackung nehmen und die silberfarbenen Metallbügel zurückklappen. Dann beide Bügel mit Daumen und Zeigefinger drücken und den jetzt geöffneten Klemmer an das gewünschte Schriftstück, den Beutel oder was immer Sie klemmen möchten, befestigen. Bügel loslassen – fertig. Stören die Bügel jetzt, kann man sie wieder einklappen. Braucht man die Bügel dauerhaft nicht, kann man sie entfernen, in dem man nah am Klemmer den Bügel mit Daumen und Zeigefinger zusammendrückt und vorsichtig aus der Führung entfernt.

Am besten, Sie haben immer einen kleinen Vorrat von maulys in verschiedenen Größen parat. Denn merkwürdigerweise sind immer, dann, wenn man einen braucht, keine mehr da. Es stellt sich oft heraus, dass der Kollege oder die Familie zufällig ebenfalls maulys gebraucht hat – und das kommt gar nicht so selten vor. Auch bei Meetings auf den Besprechungstisch dekorierte mauly-Spender sind am Ende häufig leer und man konnte schon den ein oder anderen Kollegen bei Entspannungsübungen mit maulys als Finger-Trimmgeräte beobachten.

Zum 20. Geburtstag haben wir den maulys unter www.mauly.de auch eine eigene Homepage gewidmet, auf der Sie neben weiteren Informationen auch Lifehack-Videos finden, die verdeutlichen sollen, was alles mit maulys möglich ist. Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier schon mal das erste, 4 mauly Lifehacks mit Tipps für den Schreibtisch.

Markenhersteller seit 1912Zuverlässig, nachhaltig und innovativ - Seit über 100 Jahren.

EIGENE FERTIGUNGUnsere Produkte setzen Standards - Sicher, hochwertig und mehrfach geprüft.

Persönliche FachberatungTelefon: 06063 - 502 220
E-Mail: contact@maul.de